5 Millionen iPhone 5 am ersten Wochenende verkauft

An den ersten drei Verkaufstagen wurden bereits mehr als fünf Millionen Stück des iPhone 5, des neuesten Smartphones aus dem Hause Apple abgesetzt, wie man nun in einer offiziellen Presseaussendung verkünden ließ.

Verkaufstart des iPhone 5

– Apple verkauft fünf Millionen Geräte am ersten Wochenende – neuer Rekord

So übertraf man mit den aktuellen Verkaufszahlen für das iPhone 5 sogar den Rekordstart des Vorgängers, blieb aber dennoch hinter den Erwartungen von besonders ehrgeizigen Anlegern und Analysten zurück, da im Vorfeld teilweise mit bis zu 10 Millionen verkauften Einheiten spekuliert worden war.

Dies war auch auf der Börse spürbar, wo es aufgrund zu hoher Erwartungen sogar zu einem leichten Abfall der Aktie um 2 Prozent kam.

iPhone-Nachschub

Apple-CEO Tim Cook betonte, dass aufgrund der hohen Nachfrage die ersten Lagerbestände zwar ausverkauft wären, aber man trotzdem für eine verlässliche Nachlieferung sorgen wolle.

“Wir arbeiten hart daran, ein iPhone 5 für jeden zu bauen”, erklärt Cook.

Neue Software, iOS 6

Zeitgleich mit dem iPhone 5 war auch das neueste Update des Betriebssystems – iOS 6 – vorgestellt worden, auf das ebenfalls ein großer Ansturm vermeldet wurde. Mehr als 100 Millionen NutzerInnen hätten Ihre Apple-Produkte bereits auf die neueste Version aktualisiert.

Unterschiede zum Vorgänger iPhone 4 und 4S

Apples neuester Verkaufsschlager ist etwas schlanker und leichter als das iPhone 4 und besitzt ein größeres Display, welches wohl die markanteste Neuerung darstellt. Dieses soll im Vergleich vor allem im Bereich Farbgenauigkeit, Spiegelungen, Farbskala und Kontrast Verbesserungen aufweisen.

Wie auch bei den vorangehenden Modellen gibt es das iPhone 5 wie bisher in den Ausführungen mit 16, 32 und 64 Gigabyte Speicherplatz.


Deine Meinung ist uns wichtig

*