Die neuen iPhones 5C und 5S – Vorgänger jetzt günstiger

(Bildquellenangabe Titelbild: ©Compudemano / flickr.com)

Die Entwicklungen in der Handywelt sind nahezu unaufhaltsam. Mobiltelefone und andere mobile Geräte werden stets verbessert und weiterentwickelt, schon lange ist ein unaufhaltsames Tauziehen um die größten Marktanteile zwischen den verschiedenen Smartphone-Herstellern im Gange. Leistung und Funktion stehen hierbei im Brennpunkt, doch spielen auch Faktoren wie Lifestyle und Beliebtheit der Marke eine große Rolle.

Die neuen iPhones – was können sie? Sind sie besser als ihre Vorgänger?
Vor kurzem wurden die neuen iPhones 5S und 5C von Apple vorgestellt. Das Konzept hinter dem iPhone 5C war an sich, ein etwas billigeres iPhone zu produzieren, da die bisherigen ja doch immer in einer sehr hohen Preisklasse lagen, allen voran ohne einen Handyvertrag. Nun war aber das iPhone 5 eigentlich noch nicht so lange auf dem Markt, benötigt man wirklich gleich zwei neue Modelle, könnte man sich fragen. Wird Apple damit den Konkurrenten, die ja oftmals über weit mehr Geräte in mehr unterschiedlichen Variationen verfügen, einen Brocken in den Weg gelegt haben? Und: Bekommt man nun die älteren iPhone-Modelle billiger, v.a. auch ohne Vertragsbindung?

Das neue bunte iPhone 5C (Bildquellenangabe: © Compudemano / flickr.com)

Das neue bunte iPhone 5C (Bildquellenangabe: © Compudemano / flickr.com)

Worin liegen die Unterschiede zwischen den iPhones 5C und 5S?

Das iPhone 5C verfügt über einen länger anhaltenden Akku und ist zudem ein wenig robuster als das 5S. Die frischen Farben machen das Handy für all jene interessant, denen schwarz und weiß zu eintönig geworden sind, die normalerweise beim iPhone so üblich waren. Eine knallige Hülle alleine reicht eben oft nicht aus. Dass das iPhone 5C aus Plastik gefertigt ist, dürfte den etwas niedrigeren Preis – der jedoch für ein sogenanntes “Billig-iPhone” immer noch sehr hoch ist – rechtfertigen. Die bunte Gestaltung macht das iPhone 5C ja auch für jüngere Menschen sehr geeigent, die dennoch immer sehr hohen Preise vielleicht jedoch weniger.

Bei der Vorstellung des iPhone 5C (Bildquellenangabe: © Wolf Gang / flickr.com)

Bei der Vorstellung des iPhone 5C (Bildquellenangabe: © Wolf Gang / flickr.com)

Zahlt sich ein iPhone ohne Vertrag aus?

Ist es empfehlenswert, sich ei iPhone ohne Vertrag zuzulegen, oder ist das zu teuer? Im Anschaffungspreis muss man mit höheren Kosten rechnen, doch hat man keine Vertragsbindung und muss das Gerät auch nicht “abbezahlen”. Unsere Antwort ist daher “Ja”, denn im Endeffekt werden die Handys mit Vertrag meist teurer, da man ja die Bindung hat und das Handy oft auch nach Ablaufen des Handyvertrags nicht richtig abbezahlt ist (siehe “Mobilpoints” von A1, wo es mitunter am ende des Vertrages zu unliebsamen Überraschungen kommen kann, sofern man wünscht, den Anbieter zu verlassen), was oft eine Vertragsverlängerung vonnöten macht.

Freigeschaltetes iPhone ohne Vertrag

Sie sind begehrt – iPhones ohne Vetragsbindung an einen Netzwerkbetreiber, die obendrein noch frei für alle Netze sind.

Freigeschaltete Handys liegen im Trend, sind aber nicht selbstverständlich
Viele User bevorzugen ein Handy ohne Vertrag, das zudem auch nicht an ein einziges Netz gebunden ist, sodass man das Handy eventuell auch im Ausland oder in einem anderen Netz benutzen kann. Selbstverständlich sind sie deswegen nicht, weil sie natürlich in Zusammenhang mit einem bestimmten Netzanbieter zumeist für dessen Netz verwendbar sind, und für kein anderes. Freigeschaltete Handys ohne die Eröffnung eines Vertrags kann man beispielsweise über Amazon erstehen.

Vor nicht allzu langer Zeit war es der letzte Schrei: das iPhone 5 (Bildquellenangabe: ©methodshop.com / flickr.com)

Vor nicht allzu langer Zeit war es der letzte Schrei: das iPhone 5 (Bildquellenangabe: ©methodshop.com / flickr.com)

Sind die älteren iPhones mittlerweile “schlecht”?

Nein, keineswegs. Diese Geräte sind nach wie vor qualitativ sehr hochwertig und gehören daher zu den besten am Handymarkt – und mittlerweile sind sie natürlich auch erheblich günstiger zu haben.

Der offensichtlichste Vorteil, sich jetzt eines der älteren iPhones zu kaufen, ist ebenjener des günstigeren Preises. “Älter” ist aber eigentlich relativ, da das iPhone 5 eigentlich noch nicht so lange auf dem Markt ist und daher immer noch als eines der Top-Heräte unter den Smartphones angesegen werden kann. Kauft man es freigeschaltet und ohne Vertrag, kann man es mittlerweile allerdings zu weit besseren Preisen erhalten, der Einführung der neuen Modelle sei Dank.

(Bildquellenangaben: © Compudemano / flickr.com; © Wolf Gang / flickr.com; © methodshop.com / flickr.com)


Deine Meinung ist uns wichtig

*