LTE-Technologie – schneller Mobilfunk auf dem Vormarsch

LTE (Long Term Evolution) ist eine neue, den Mobilfunkmarkt revolutionierende, Technologie. In vielen Ländern ist LTE bereits sehr etabliert, in anderen ist man gerade am Ausbau der Mobilfunknetze auf diesen neuen, schnellen Standard. Der Ausbau des LTE-Netzes kann natürlich nicht von heute auf morgen geschehen, da hier der neueste Stand der Technik erforderlich ist und die Umstellung von Alt auf Neu immer ein wenig dauert.

Ein Problem ist, dass viele Mobilfunknetze den Anforderungen der neuen Technik (noch) nicht ganz gewachsen sind. Bevor man LTE also wirksam nutzen kann, muss man zuerst die Netze dementsprechend anpassen. In Deutschland und Österreich ist die Entwicklung der LTE-Technologie natürlich auch ein wichtiges Thema, das auch im kommenden Jahr 2012 immer weiter fortgeführt wird. Vodafone, Telekom Deutschland oder O2 waren die ersten großen Anbieter im Bereich LTE in Deutschland.

LTE und 4G in Österreich

In Österreich war “3″ (Hutchison 3G Austria) einer der ersten Anbieter, der verstärkt auf den Ausbau des Mobilfunknetzes auf den LTE-Standard setzte und Übertragungsgeschwindigkeiten von über 100 MBit/Sekunde im gesamten Netz anstrebte. Erst kürzlich hat “Drei” die LTE/4G-Technologie in Betrieb genommen und bietet nun für 49 Euro/Monat schnellere Datenübertragung an. Da jedoch erst gewisse Teile des Netzes über LTE-Abdeckungen verfügen, spürt man als Verbraucher vermutlich noch nicht sehr viel davon. Außerdem hängt die Entwicklung des Netzes von den weiteren Zuteilungen der Frequenzen ab.

Die Telekom Austria führte Ende 2010 die ersten LTE/4G-Netze in Wien und St. Pölten ein, T-Mobile war Pionier in Innsbruck.


Deine Meinung ist uns wichtig

*